Ökologischer Landbau

Die Ziegenmeierei Oberlohe ... das ist Familie Oexle sowie unser langjähriger Mitarbeiter Ioan Stanila aus Siebenbürgen; dazu unterstützen uns in wechselnder Zahl Lehrlinge, FÖJler, Praktikanten und "Wwoofer".

Heute bewirtschaften wir 43 ha Weiden, Wiesen und Äcker sowie 5 ha Wald. Auf unserem Grünland machen wir jährlich nur 2–3 mal Heu, für das es eine hofeigene Rundballen-Trocknungsanlage gibt. Eine weite Fruchtfolge auf den Äckern mit 3jährigem Kleegras, Weizen, Mais, Hafer, Triticale, Bohnen und Gerste dient der Bodengesundheit und hält Pflanzenkrankheiten in Schach.

Als Demeterbetrieb setzen wir die biologisch-dynamischen Präparate (Spritz- und Düngerpräparate) ein; dies sind Naturmittel, die in geringsten Dosen das Bodenleben, das Wachstum und die Qualität der Pflanzen sowie die Tiergesundheit fördern. Unsere Tiere werden nicht enthornt. Unser Betrieb wird jährlich auf die Einhaltung der EU-Richtlinien für den ökologischen Landbau überprüft; das aktuelle Zertifikat finden Sie hier.

Derzeit halten wir 75 Milchziegen, 20 Milchkühe sowie in wechselnder Zahl Jungziegen und Kälber zur Nachzucht, aber auch zum Schlachten. Zum Hof gehören noch 10 Hühner und den Sommer über ein paar Schweine zur Molkeverwertung. Alle unsere Tiere haben im Sommer Weidegang und im Winter Laufflächen im Freien. 4–5 Jungrinder sind jeden Sommer auf der Alm im Spitzinggebiet. Nicht zu vergessen unser Hund Wilma, einige Katzen und eine Pfauenfamilie.

Für die Milchverarbeitung haben wir eine EU-zugelassene kleine Hofmolkerei mit einer Tetrapak-Abfüllanlage, Käsewannen, Kühlräumen und einem Reifekeller.

Die Ziegenmilch verarbeiten wir zu 100% selbst, von der Kuhmilch geht die überschüssige Milch als Demetermilch an die Molkerei Berchtesgadener Land.